Home  |  Geräteinfo  |  Geräte mieten  |  Partner  |  Infothek  |  Shop  |  Meinungen  |  Kontakt  |  Schulungen

Entfeuchtung

Möglichkeiten zur reduzierung der Feuchtigkeit

Zur Trocknung feuchter Luft oder feuchter Bausubstanz stehen zwei Maßnahmen zur Verfügung: Erwärmen der Raumluft in Verbindung mit Stoßlüften oder der Einsatz eines Luftentfeuchters. Die erste Maßnahme ist relativ heizkostenintensiv, da die Räume auf mindestens 18°C temperiert werden müssen - allerdings fällt der Erfolg trotzdem meistens sehr bescheiden aus. Bei jeder Stoßlüftung wird zwar feuchte Luft abgeführt, allerdings strömt natürlich die
selbe Menge Luft wieder in den Raum ein. Da es ganz selten vorkommt, dass die Außenluft einen sehr niedrigen Feuchtewert besitzt, ist diese Methode meist nur im Winter anzuwenden (allerdings auch nur an wenigen Tagen). Kalte und trockene Außenluft weißt eine hohe Aufnahmefähigkeit für Wasserdampf auf. Wenn man an diesen Tagen Keller- oder Wohnräume stoßlüftet erreicht man eine kurzzeitige Reduktion der Feuchtigkeit. Betonung auf kurzzeitig: am nächsten Tag oder schon Stunden später sättigt sich die Raumluft und der Feuchtewert ist wieder erhöht.

Deswegen ist zur Bewältigung der Feuchteprobleme in
90 % aller Fälle die Aufstellung eines Entfeuchtungsgerätes
erforderlich (oder umfangreiche bauliche Sanierungsmaßnahmen falls die Feuchtigkeit durch Baumängel hervorgerufen wird).

Luftentfeuchter CT-36+

Arbeitsweise:

Falls nur oberflächliche Feuchtigkeit vorhanden ist, oder Trocknung in einem bewohntem Raum erfolgen muss, empfehlen Profis die leisesten Kompakt-Bautrockner von ClimeTools zur Behebung des Schadens. lässt. Diese Flüsterklasse ist problemlos und zum sofortigen Einsatz gedacht.



Luftentfeuchter CT-36+
 

Wir beraten Sie gerne Tel.: 0931 205 208 7

Funktionsweise von Kondenstrocknern

Kondenstrockner entziehen der Luft die Feuchtigkeit, indem diese unter den Taupunkt abgekühlt, und über ein Wärmerückgewinnungs-register wieder erwärmt wird.

Feuchte Raumluft wird durch einen im Gerät eingebauten Ventilator angesaugt. Die Luft wird über einen
Kühlteil (dem sogenannten Kondensator) geführt. Daran wird die Luft schockartig so weit abgekühlt , dass deren Taupunkt unterschritten wird. Da kalte Luft kaum Feuchtigkeit speichern kann, kondensiert die Feuchtigkeit an der kalten Oberfläche. Das physikalische Funktionsprinzip kann man auch im Sommer beobachten, wenn
man eine kalte Flasche aus dem Kühlschrank nimmt und damit ins Freie geht - am Glas bilden sich Wassertröpfchen, da die Umgebungstemperatur sich an der kalten Oberfläche abkühlt.

Im tiefen Temperaturbereich bildet sich an dieser Kühlfläche ein Eisfilm. Da fast jeder Kondenstrockner mit einer Abtauautomatik ausgestattet ist, schaltet der Entfeuchter je nach Bedarfsfall diese Abtaufunktion ein - das Eis wird verflüssigt und sammelt sich im Behälter. Bitte beachten Sie diesbezüglich die unter dem „Temperaturbereich“ angegebenen Werte - diese sollen nicht unterschritten werden, da die Abtaufunktion dann nicht mehr automatisch funktioniert.

Bei diesem Prozess der Wasserkondensation wird Arbeitsenergie frei, welche von einem Wärmeteil in Heizenergie umgewandelt wird. An diesem strömt die getrocknete Luft vorbei, und wird dem Raum wieder
temperiert zugeführt. Da die trockene Luft das Bestreben hat, Feuchtigkeit aufzunehmen, reichert sich diese wieder mit der zu hohen Raumfeuchtigkeit an, bzw. entzieht sie der feuchten Bausubstanz die Feuchtigkeit (z. B. bei der Bautrocknung).

Das sich bildende Kondensat wird in einem Wasserbehälter gesammelt oder kann über eine Schlauchleitung direkt abgeführt werden.

Raumtrockner arbeiten energiesparend, da durch dieses
System keine zusätzliche Heizenergie zur Wiedererwärmung der Luft eingesetzt werden muss und durch die automatische Feuchteregelung der Strombedarf minimiert wird!

Für den qualitäts- und gesundheitsbewussten Käufer sind jedoch neben einem ansprechenden Preis auch die Hygiene und Qualität
vorrangig. Deswegen bieten wir nur hygienegeprüfte Entfeuchtungsgeräte aus Qualitätsserien an !

zurück

Entfeuchtung
Befeuchtung
trockene luft

Impressum